Dienstag, Dezember 12, 2017
German English Portuguese Spanish

Buenos Aires & der Wahnsinn mit den Behörden!

Drucken E-Mail

002“Es dauerte 12 Stunden um Flocke aus den Händen des Zolls zu befreien!!”
Das glaubt mir niemand!!

Ich schau mir etwas die Gegend an, und Sebastian geht mit mir ein Fahrrad ausleihen. Hier kann man von der Stadtgemeinde Fahrräder ausleihen der einzige Nachteil man muss sich jede Stunde bei einem „Checkpoint“ melden um das ganze wieder um eine Stunde zu verlängern.

 

Es gibt auch ganz gute Fahrrad Karten wo die Wege eingezeichnet sind. Nach 3 Stunden gebe ich mein Bike zurück und gehe einkaufen.

 

 

28.11.2014

Heute mache ich mich auf den Weg um „Senora Stephanie“ einen Besuch abzustatten. Stephanie arbeitet für die Firma die für den Transport von Flocke zuständig ist. Nach dem ganzen Papierkram mache ich mich wieder mit meinem Fahrrad auf den Weg. Ich bin etwas sauer da mir Stephanie sagte in dem Preis ist eine Benachrichtigung seitens ihrer Firma wenn Flocke ankommt nicht inbegriffen. Zur Info: Ich habe Flocke am 28.10 der Fa. Gebrüder Weiss übergeben, mit der Zusage dass Flocke am 27.11 in Buenos Aires ankommen wird. Nach langem hin und her musste ich die Rechnung bezahlen was soll ich machen. Nicht nur dass das ganze verschiffen ein kleines Vermögen gekostet hat, ich sitze jetzt hier fest da das Schiff erst am 02.12 ankommt. Dann braucht es weitere 3-4 Tage bis die ganzen Container abgeladen sind. Sollte sich das nicht bis Freitag den 05.12 ausgehen dann dauert es bis zum 09.12 da der 08.12 Feiertag ist. So eine scheiße!! Zu allerletzt habe ich vergessen mich mit meinem Fahrrad nach einer Stunde zu melden somit wurde mir erklärt dass ich nun für eine Woche kein Fahrrad mehr ausleihen darf.

29.11.2014

Heute fahren wir in das Geschäft von Maria, sie verkauft Fahrräder und Zubehör. Der Angestellte Paulo ist schon ganz neugierig auf Flocke und ich habe ihm versprochen wenn Flocke ankommt dann schaue ich noch vorbei. Hier in Argentinien gibt es sehr wenige BMW`s ich habe zumindest habe erst 2 in BA gesehen. Und das bei etlichen Millionen Einwohnern. Sebastian hat mir auch erzählt dass es äußerst schwierig ist etwas zu importieren. Fast unmöglich, wir haben es heute gemerkt als wir einen Akkuschrauber kaufen wollten. (Den brauche ich um die ganzen Schrauben der Box aufzumachen, um Flocke zu befreien J )Wir waren in einem Shop aber es gibt keinen mehr. Auf Lager?? Fehlanzeige, wir sind nicht in Europa wo ich unter 20 Modellen an jeder Ecke aussuchen kann. Argentinien leidet derzeit unter einer extremen Inflation bzw. ist schwer verschuldet. Auf der anderen Seite gut für uns reisende aber nur wenn man USD in bar mit hat. Als Vergleich mit der VISA Karte erhält man am Bankomaten für 1 € 8,5 Pesos, und für 1 USD in Bar 13 Pesos, am sogenannten „Blue Market“. Am Abend fragen mich Sebastian und Maria was ich denn essen möchte, ich esse das was die einheimischen als Nationalgericht essen gebe ich zur Antwort. Wir gehen zur Hauptstraße und kaufen Milanesa ein. Am Abend zeige ich den beiden noch meinen Vortrag.

30.11.2014

Ich packe meine Sachen und nehme mir ein Zimmer etwas näher am Hafen. Sebastian hat gemeint nächste Woche müsste ich mit den beiden gemeinsam am Morgen die Wohnung verlassen und könnte erst am Abend zurückkommen. Das wollte ich nicht und habe mir ein Zimmer gesucht. Heute Morgen bin ich aufgebrochen und es hat geregnet und ganz schön abgekühlt. Ich gehe 20 Minuten zur U Bahn und shit die hat geschlossen. Ich frage mich durch und nehme den Bus. In Buenos Aires wird im Bus nur ganz selten mit Münzen bezahlt die man in einen Automaten reinwirft. Gang und Gäbe ist es eine „SUBE“ Karte zu besitzen. Die hält man ganz einfach auf ein Gerät und der Betrag wird abgebucht. Für Ausländer schwer zu bekommen hat mir Sebastian eine geliehen. Ich habe mir 50 Pesos draufgeladen und kann jetzt mit U Bahn Bus usw. fahren. (Rad`l bekomme ich ja keines mehr L) Hab mir noch etwas eingekauft und bin erstaunt über die Preise, also „Schnäppchen“ machst du hier keines. Ein kleines Stück Käse 7 Euros, etwas Wurst 4 Euros, 1 Liter Bier 1,4 Euro. Läden gibt es viele aber von einem Hofer oder Lidl können die hier nur träumen. Und wie Sebastian mir sagte die Qualität der Lebensmittel ist auch eher untere Kategorie. Die Benzinpreise muss ich erst noch abchecken.

  • Hab i a nit gwusst dass in Buenos Aires a Strassn nach uns benannt ist
  • Bei Sebastian und Maria zuhause
  • Black und Decker :-)))
  • U Bahn Station "Congreso"
  • Wunderschöne..
  • ..grosse Gebäude ...
  • und die engen Gassen

01.12.2014

Bin heute auf der Suche nach der „EMBA“ gewesen. Die EMBA ist der Zoll hier in Buenos Aires. Nach zwei Stationen mit der U Bahn und weiteren geschätzten 1,5 km zu Fuß habe ich nach etwa 2 Stunden das Büro gefunden. Hier wissen die Leute nicht genau wo das ist da es scheinbar mehrere Zollgebäude gibt. Nach einem Gespräch mit einer sehr freundlichen Mitarbeiterin weiß ich jetzt was ich alles an Dokumenten brauche. Lieber früher fragen als zum Schluss noch was fehlt. Danach habe ich mich noch am Hafen rumgetrieben wobei „Senora Stephanie“ meinte dort sei es sehr gefährlich. Also ich hatte keine Probleme.  Jetzt sitze ich wieder in meinem 5 Sterne Zimmer  und schreibe an meinem Tagebuch und „spiele „ mit der neuen Webseite rum., wobei ich mich noch nicht so recht auskenne. Morgen werde ich wieder Geld wechseln und versuchen einen Akkuschrauber zum öffnen der Box zu bekommen.

02.12.2014

Heute bin ich erneut zu Sebastian in sein Geschäft gefahren, zuerst Geld wechseln und dann hat Sebastian im „Mercado Libre“ eine Akkuschrauber rausgesucht. „Mercado Libre“ ist das Ebay Südamerikas. Ebay wie in Europa gibt es nicht im Enddefekt ist es das gleiche. Wir haben einen um 600 Pesos gefunden, Marke „Black & Decker“. Ich fahre mit der U Bahn zu dem Shop und kaufe das Teil. Im „Hotel“ angekommen wird der Akku gleich aufgeladen.

03.12.2014

Nach einem Kaffee um die Ecke bin ich wieder zu der Fa. Ecu Line gefahren um das Original der „Bill of Lading“ jenem Dokument das bescheinigt dass der Container angekommen ist. Senora Stephanie meinte sie könne nicht garantieren dass ich Flocke noch diese Woche bekommen werde. Das ganze Dokument in zwei facher Ausführung natürlich. Einmal für den Zoll einmal für das „Warehouse“ wo der Container steht. Ich spaziere durch die Stadt und sehe an der „Plaza de la República“ eine Demonstration. Feuerwerkskörper werden abgeschossen und der Verkehr stockt bzw. kommt fast völlig zum erliegen. Ein Hupkonzert ertönt. Dutzende Polizisten mit Schildern und Schlagstöcken machen sich bereit. Ich verzieh mich wieder nachdem ich ein paar Fotos gemacht habe. Um`s Eck befindet sich das Wahrzeichen von Buenos Aires der Obelisk. Er ist 67 Meter hoch, die Basis ist 49 groß. Der Obelisk wurde von dem Architekten Alberto Prebisch entworfen und die Konstruktion dauerte lediglich vier Wochen.

  • Sie machen sich bereit
  • Der Verkehr kommt zum erliegen
  • Der Obelisk
  • eines der Wahrzeichen
  • von Buenos Aires
  • Die andere Seite von Buenos Aires
  • Hier in der nähe habe ich gewohnt
  • Mein erstes "Bife de Chorizo"
  • Mein Stammlokal
  • Rammbock vorne und hinten
  • Die Lagerhalle wo Flocke auf mich gewartet hat
  • Mit Sebastian und Paulo beim Abendessen
  • "Ride the bike Seb" :-))
 

06.12.2014

Wir treffen uns bei Marias Shop um ein Fotoshooting zumachen. Paulo ist ganz narrisch auf Flocke. Ich fahre gegen 12:00 Uhr bei 36 Grad Richtung zur Grenze nach Uruguay ab. Es ist brütend heiss und ich bleibe bei jeder 2 Tankstelle stehen um etwas zu trinken. In Gualeguaychú der Grenzstadt zu Uruguay entscheide ich doch noch heute über die Grenze zu fahren. E klar Argentinische Seite 2 Stunden Aufwand, Uruguay 10 min. Ich suche in Fray Bentos (Uruguay) verzweifelt einen Bankomaten alle leer. Weiter geht’s nach „Mercedes“ wo ich Geld und ein Zimmer finde. Weiter geht’s im Urugay Bericht!

  • Grenze Argentinien Uruguay
  • Grenze Argentinien Uruguay

"Die Welt ist ein Buch...

„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon“
In meinem Leben hat sich alles hauptsächlich um Arbeit gedreht und ich hatte nie den Mut zu einer großen Veränderung...

Read More

Sponsoren

 

logo-unterwegs
Alles für Ihre Outdoor Aktivitäten
Outdoorkleidung, Zelte, Schlafsäcke, Rucksäcke
In Deutschland versandkostenfrei ab 35 Euro!
_____________________________________________

Schutzprodukte für Motorrad-, Roller- und Fahrrad.
Schutzprodukte für Motorrad-, Roller- und Fahrrad.