Donnerstag, Juni 20, 2019
German English Portuguese Spanish

Frontpage Articles

Drucken E-Mail

002“Trotz einer Reifenpanne noch geschafft”
Offroad Erlebnis vom Feinsten!

 

Heute ist Abfahrt, es ist bereits Freitag und ich habe noch zwei Tage und ca. 850 km vor mir. Mein Hinterrad wird noch mit dem Kompressor aufgepumpt und ich fahre schon um 08:00 Uhr ab. Es geht die Mautpflichtige „Ruta 5“ nach Norden, und nach ca. 250 km ist endgültig Schluss mit dem Hinterreifen. Ich versuche erneut das Loch zu flicken, aber es ist zu groß. Motorräder fahren vorbei aber es bleibt keiner stehen, das ist eben Chile, ich dachte dass sich Motorradfahrer weltweit helfen, und ich bin enttäuscht das ist das erste Land wo mir so etwas passiert.

Weiterlesen: Die atemberaubende Überquerung des 4780m hohen „Paso Agua Negra“

Drucken E-Mail

002"Das Motoradtreffen in „Los Antiguas“, „San Carlos de Bariloche“, und die „Siete Lagos „”
"Der Atemberaubende „Vulcano Lanin“ kurz vor der chilenischen Grenze"



Königspinguine gibt es nur in der Antarktis und in Feuerland. Nach der Grenze geht es 40 km auf gutem Schotter nach „Onaisin“ das dürfte aber nur die Weggabelung sein. Laut Informationen sollen sich die Pinguine nochmals 15 km in südlicher Richtung befinden. Das Land ist privat und man muss Eintritt bezahlen, dafür kommt man auf ca. 20 – 30 Meter heran. Da Feuerland eine Insel ist gibt es zwei Fähren, eine nach bzw. von Punta Arenas mit der ich schon übergesetzt bin und eine nördlich. Ich entscheide mich die Fähre von „Puerto Espora“ nach „Kimiri Aike“ zu nehmen da diese erstens billiger ist und zweitens ich nicht den gleichen Weg nochmals fahren möchte. .

Weiterlesen: Nach den Königspinguinen auf Feuerland wieder der Routa National 40 entlang !

Drucken E-Mail

002"Der heftige Wind auf dem Weg nach "Ushuaia" der südlichsten Stadt der Welt”
"Schneefall am "Paso Garibaldi"

Nach Süden führt die Schotter Straße im Nationalpark, und es sind ca. 70 km bis wir wieder Asphalt unter den Rädern haben. Am Nachmittag erreichen wir „Punta Arenas“ und nehmen uns dort ein Zimmer. Ich tausche mit George noch alle Bilder und Videos aus, und am Abend lade ich ihm zum Essen ein. Nach einem „Abschlusswhiskey“ gehen wir schlafen.

.

Weiterlesen: Das Ende der "Routa National 3" im "Parque Terra del Fuego"

Drucken E-Mail

002>“Es wird kälter im argentinischen Teil Patagoniens”
Die Nationalparks

Am Plan steht die Fahrt zum „Mount Fitz Roy“ nach El Chalten“ . Es geht wieder nur gerade aus und hier ist absolute Pampa. Wir sehen eine viele Lamas. Es sind aber keine „richtigen“ Lamas sondern „Alpakas“.

Weiterlesen: Alpacas, Nandus, und einen platten Hinterreifen in Patagonien!

Drucken E-Mail

002“Bei Traumwetter und angenehmen Temperaturen in den Süden Chiles”
Seen, Schneebedeckte Vulkane, Lagunen, und der erste Teil von Patagonien.

Die Straße Schlängelt sich nach unten, es sind 27 Kehren. Der Wind bläst mir um die Ohren und es kommen mir LKW`s entgegen. Die Berge sind spektakulär und ich bin einfach nur begeistert. In „Los Andes“ hole ich mir Geld am Bankomaten, und fahre weiter nach Santiago de Chile wo ich bereits einen Platz zum Übernachten habe. (Couchsurfing :-) )

Weiterlesen: Chile von Santiago nach Süden und die "Carretera Austral"

Drucken E-Mail

002Meine "Krankenaufenthalte" in Catamarca und Mendoza
Die Thermalquellen von Fiambala, und der gute Wein in Mendoza!

Ich fahre früh ab und suche in „Possadas“ einen Campingplatz, vergebens es gibt drei aber auf allen darf nicht gecampt werden. Es begegnen mir immer wieder Motorradfahrer aus Brasilien die im Norden Argentiniens eine Runde drehen. Sie sind ganz neugierig auf meine letzte Reise.

Weiterlesen: Die extreme Hitze im Norden, und die Andenüberquerung!

Drucken E-Mail

002“Die Motorradclubs, meine Tochter Jessica und bei meinem Schwager des Herzens in Sao Paulo”
Gastfreundschaft pur in meinem Traumland!

Es geht nach der Grenze etwa 250 km nur gerade aus. Ich sehe die Kühe bis zum Bauch im Wasser stehen und denke mir da muss es aber satt geregnet haben. Wie immer weht der Wind von allen Seiten extrem stark und ich habe Mühe Flocke „in der Spur“ zu halten. . Hunderte Libellen schlagen auf mich und Flocke ein und ich versuche auszuweichen. Nach einer Stunde beginnt es wie soll es anders sein wieder zu regnen. In „Pelotas“ angekommen nehme ich die erste Tankstelle um mich etwas auszurasten. Es kommt schon einer daher und fragt mich nach meinem Namen usw… er ist mir etwas zu Hilfsbereit, aber....

Weiterlesen: Südbrasilien von der Grenze zu Uruguay bis Sao Paulo und den Wasserfällen von Iguacu

Drucken E-Mail

002Der Küste entlang !
Alles superschön bis auf das Wetter :-(

Weiter geht es nach „Colonia del Sacramento“ eine Hafenstadt wo die Fähren nach und von Argentinien kommen. (Dauer 3 Stunden) Ich verfahre mich und nehme nicht die Ruta 1 sondern die Ruta 21 über Stock und Stein. Es fängt an zu regnen hmmm regnen? .

Weiterlesen: Uruguay

Drucken E-Mail

002“Es dauerte 12 Stunden um Flocke aus den Händen des Zolls zu befreien!!”
Das glaubt mir niemand!!

Ich schau mir etwas die Gegend an, und Sebastian geht mit mir ein Fahrrad ausleihen. Hier kann man von der Stadtgemeinde Fahrräder ausleihen der einzige Nachteil man muss sich jede Stunde bei einem „Checkpoint“ melden um das ganze wieder um eine Stunde zu verlängern.

 

Es gibt auch ganz gute Fahrrad Karten wo die Wege eingezeichnet sind. Nach 3 Stunden gebe ich mein Bike zurück und gehe einkaufen.

 

Weiterlesen: Buenos Aires & der Wahnsinn mit den Behörden!

Drucken E-Mail

002“Hola aus Argentinien”
die wenigsten wissen dass ich wieder auf Reisen bin, ( schon seit fast einer Woche )

genauer gesagt bin ich am 25.11 in Buenos Aires gelandet. Ich habe "Flocke" mein Motorrad bereits am 27.10 abgeschickt, und hätte "sie" eigentlich diese Woche erwartet.

Weiterlesen: Es geht Los!

Weitere Beiträge ...

  1. Die Box für Flocke!

"Die Welt ist ein Buch...

„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon“
In meinem Leben hat sich alles hauptsächlich um Arbeit gedreht und ich hatte nie den Mut zu einer großen Veränderung...

Read More

Sponsoren

 

logo-unterwegs
Alles für Ihre Outdoor Aktivitäten
Outdoorkleidung, Zelte, Schlafsäcke, Rucksäcke
In Deutschland versandkostenfrei ab 35 Euro!
_____________________________________________

Schutzprodukte für Motorrad-, Roller- und Fahrrad.
Schutzprodukte für Motorrad-, Roller- und Fahrrad.